Verwirrte Autofahrerin unterwegs

Von: Bettina Fath
26.07.2017 - 16:29 Uhr
Landkreis Donau-Ries

Sie überholte trotz Überholverbot - und dann auch noch ein Polizeiauto. Doch das war nicht alles...

Mittwochnacht gegen 00:15 Uhr fiel zwei Streifenbeamten eine Autofahrerin auf der B2 bei Donauwörth durch ihre Fahrweise negativ auf. Die 30-Jährige aus einem Nachbarlandkreis überholte im Baustellenbereich am Schellenberg einen vorausfahrenden Streifenwagen in Fahrtrichtung Augsburg. Das war äußerst unklug, denn wegen der Baustelle ist dort ein Überholverbot ausgeschildert. Weil dann auch noch Gegenverkehr kam, musste sie ziemlich knapp vor der Polizei wieder einscheren. Mit Blaulicht, Warnblinker und Lichthupe versuchte die Polizei daraufhin die Frau anzuhalten. Aber ohne Erfolg - sie fuhr einfach weiter. Erst an der Abfahrt Nordheim konnte sie schließlich gestoppt werden. Bei der Kontrolle machte die junge Frau dann einen verwirrten und desorientierten Eindruck. Erste Vermutungen auf eine Alkohol- und Drogenbeeinflussung bestätigten sich beim Test vor Ort nicht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft gab es dann aber auch noch einen Bluttest. Die Frau wurde anschließend von ihrem Vater abgeholt.