Urteil im Foltermordprozess könnte heute fallen

Von: Joa Bradtke
07.07.2017 - 06:25 Uhr
Augsburg

Er soll seine Freudin gefoltert und totgeprügelt haben. Heute könnte das Urteil Fallen.

Gegen den sogenannten Foltermörder von Großaitingen wird heute das Urteil erwartet: Der 32-jährige polnische Leiharbeiter muss sich in Augsburg vor dem Landgericht wegen Mordes verantworten. Rasende grundlose Eifersucht hatte ihn im vergangenen Oktober getrieben – so heißt es in der Anklageschrift –, als er seine damalige Freundin in seiner Unterkunft erst folterte und dann derart verprügelte, dass sie wenig später im Bobinger Krankenhaus starb. Die Frau wurde 33 Jahre alt.