Zu sehr Fußballfan: Polizist muss tausende Euro Strafe zahle

Von: Joa Bradtke
29.06.2017 - 17:31 Uhr
Augsburg

Der Mann wollte zur EM, nicht ins Gericht als Zeuge. Die Quittung ist eine saftige Geldstrafe.


Das Augsburger Amtsgericht hat einen Polizisten zu über 7.000 Euro Geldstrafe verdonnert: Der Grund: Der Fußballfan war im Juli vergangenen Jahres als Zeuge vor Gericht geladen. Er aber hatte eine Karte für das Halbfinalspiel der Europameisterschaft in Marseille. Dem Gericht legte er eine Krankschreibung vor. Dass er dennoch nach Frankreich fuhr, flog auf. Die Quittung war ein Strafbefehl über 3.000 Euro wegen der Verwendung falscher Gesundheitszeugnisse. Dagegen legte der 38-Jährige Widerspruch ein. Jetzt muss er mehr als das Doppelte zahlen.