Hartes Urteil für Polizei-Azubi

Von: Markus Heffner
15.01.2016 - 11:25 Uhr
Augsburg
Weil ein Polizei-Azubi Hitler-Witze über eine Whatsapp-Gruppe verbreitet hat, wurde er vom Dienst suspendiert. Das soll auch weiter so bleiben das entschied der Richter. 

Einem jungen Polizisten ist das Lachen wohl gänzlich vergangen. Das Verwaltungsgericht hat entschieden, dass er suspendiert bleibt. Er hat gegen den Freistaat geklagt, weil er wieder zurück in den Dienst wollte. Der Polizei-Azubi hatte Bilder von Hitler mit Witzen versehen und sie über die Whatsapp-Gruppe seiner Klasse verschickt. Für die Richter ist aber eindeutig, dass ein Polizist als Vorbild dient und die unreflektierte Verbreitung solcher Bilder das Ansehen der Zunft beschädigen könnte. Diesen Job kann er sich nun für immer abschminken.