Mord wegen Eheproblemen

Von: Bettina Fath
11.01.2016 - 16:40 Uhr
Friedberg
Ein 53-Jähriger Mann soll wegen Eheproblemen seine Freundin erschlagen und dann zerstückelt haben. Angeblich soll er sie im Schlaf mit einem Hammer erschlagen haben.
UPDATE 
Im Friedberger Mordfall gibt es jetzt weitere Einzelheiten: Wie Staatsanwalt Matthias Nickolai gegenüber Radio Fantasy bestätigt hat, wurde die 37-jährige Philippina während sie schlief heimtückisch mit einem Hammer erschlagen. Der 53-jährige Ehemann hat die Tat bereits gestanden und sitzt in Untersuchungshaft. 


MELDUNG VOM 11.01.16
Er soll seine eigene Ehefrau erschlagen und ihre Leiche zerstückelt haben. Ein Friedberger ist jetzt wegen Mordverdachts festgenommen worden. Seine 37-jährige Ehefrau war Mitte Dezember als vermisst gemeldet worden. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand erschlug der 53-Jährige seine Ehefrau bereits am 30. November in der gemeinsamen Wohnung in Friedberg, zerstückelte die Leiche und verpackte sie in mehrere Kisten, die er in einer Lagerhalle in Augsburg deponierte. Der Mann hat gegenüber der Kripo ein Geständnis abgelegt. Er hatte Eheprobleme als Tatmotiv angegeben.