Vor LKW hergeschoben

Von: Markus Heffner
11.01.2016 - 16:15 Uhr
Augsburg
Szenen wie aus einem Actionfilm. Ein Autofahrer wurde heute auf der B17 etwa 60 Meter von einem LKW vor sich hergeschoben. 

Das müssen Horror-Sekunden gewesen sein. Ein 47-Jähriger ist auf der B17 Höhe Gabelsberger Straße gefahren und wollte rechts einen LKW überholen. Beim Wiedereinscheren streifte er aber den Sattelzug an der Nase. Weil sich sein Fahrzeug direkt vor den LKW drehte, schob dieser ihn etwa 60 Meter vor sich her. Der Pkw-Fahrer hatte Glück im Unglück. Zwar musste er von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden, blieb aber unverletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt.