Urteil erwartet im Betrugsprozess um Schottdorf

Von: Joa Bradtke
12.01.2016 - 16:00 Uhr
Augsburg
Noch diese Woche soll der Millionen-Betrugsprozess um das Ex-Ehepaar zu Ende gehen, schon morgen wird ein Urteil erwartet. 
UPDATE
Jetzt wird´s spannend. Im Betrugsprozess um das Laborarzt-Ehepaar Schottdorf wird schon morgen das Urteil erwartet. In den gestrigen Plädoyers am Landgericht forderte die Staatsanwaltschaft je viereinhalb Jahre Gefängnis, weil sie beide über Jahre Laborleistungen zu hoch abgerechnet haben sollen. Angeblich ist dadurch den kassenärztlichen Vereinigungen ein Schaden von gut 13 Millionen Euro entstanden. Die Schottdorfs bestreiten die Vorwürfe.  


MELDUNG VOM 11.01.15
Der Millionen-Betrugsprozess gegen das Laborunternehmer-Ehepaar Schottdorf soll in dieser Woche zu Ende gehen. Heute sind vor dem Landgericht die Plädoyers dran, das Urteil ist für übermorgen geplant. Der 75 Jahre alte Bernd Schottdorf und seine Noch-Ehefrau Gabriele sind angeklagt, Laborleistungen im Wert von knapp 79 Millionen Euro zu hoch abgerechnet zu haben. Sie sollen ein Netz von fünf scheinselbstständigen Laboren betrieben haben, um vorgeschriebene Rabatte nicht gewähren zu müssen. Dadurch soll den kassenärztlichen Vereinigungen ein Schaden von fast 13 Millionen Euro entstanden sein. Die Schottdorfs bestreiten das.