Falschmeldung bei Facebook

Von: Joa Bradtke
08.01.2016 - 11:30 Uhr
Augsburg
Falschmeldung bei Facebook - angeblich sollen mehrere Asylbewerber rund 1.500 Euro monatlich gefordert haben. Die Polizei und die Stadt wiesen das zurück.

Bei Facebook kursiert eine Falschmeldung – sagen die Stadt und die Polizei. Der Inhalt in Kurzform: Hundert neu angekommende Asylbewerber haben in Augsburg demonstriert und 1.500 Euro monatlich gefordert, Oberbürgermeister Kurt Gribl lehnte ab, die Demonstranten beschimpften ihn als geizigen Nazi. Kein Detail davon ist irgendjemandem bekannt. Die Ermittlungsbehörden gehen also davon aus, dass die Meldung gezielt gesteuert wurde, um gegen Migranten zu hetzen. Weiter verfolgt werde die Sache aber nur, wenn Anzeige erstattet wird.