Brand in Sparkassengebäude

Von: Joa Bradtke
08.01.2016 - 11:25 Uhr
Landkreis Donau-Ries
Der Brand in dem früheren Sparkassengebäude in Münster könnte auf einen Marderbiss zurückzuführen zu sein. 

Brandursache Tier, eventuell Marderbiss – das ist der aktuelle Stand zum Wohnhausbrand in Münster am vergangenen Sonntag. Wie berichtet, hatte ein Feuer im Dachstuhl das Gebäude in der Ortsmitte, in dem früher die Sparkasse untergebracht war – unbewohnbar gemacht. Weil es einsturzgefährdet ist, konnten die Ermittler erst jetzt hinein. Sie fanden heraus, dass das Hauptstromkabel, das von außen ins Haus kommt, beschädigt ist – eben wie von einem Marder angenagt. Jetzt muss das Haus wohl abgerissen werden. Der Schaden liegt bei mindestens 150.000 Euro.