Jugendlicher wird wegen familiärer Probleme zum Brandstifter

Von: Markus Heffner
04.01.2016 - 09:10 Uhr
Augsburg
Den Dachstuhlbrand vergangene Woche in Pfersee mit über 200.000 Euro Schaden hat ein 15-Jähriger zu verantworten.

Das richtige Tatmotiv ist noch unklar, aber innerfamiliäre Probleme haben wohl einen 15-Jährigen veranlasst, das Mehrfamilienhaus in Augsburg-Pfersee in Brand zu stecken. Das hat er der Polizei gestanden. Am vergangenen Mittwoch brannte ein Dachstuhl komplett aus. Das Haus, in dem viele Menschen leben, ist bis auf Weiteres unbewohnbar. Der Schaden wird sogar noch höher als 200.000 Euro geschätzt. Das Paradoxe an diesem Fall ist, dass die Feuerwehr drei Mal zu diesem Haus ausrücken musste, weil es einen Alarm gab. Jedes Mal Fehlanzeige - bis auf das vierte Mal.