Schlaflose Igel

Von: Joa Bradtke
28.12.2015 - 10:30 Uhr
Landkreis Augsburg
Die warmen Temperaturen bringen die Igel aus ihrem Schlafrythmus. Deshalb haben die Igelstationen alle Hände voll zu tun. 

Igel sollten schon lange Winterschlaf halten – eigentlich. Aber dafür ist es zu warm. Dementsprechend viel haben die Igelstationen zu tun. Es soll noch nie einen Winter gegeben haben, in dem derart viele der Tiere umherirren. Sie erwachen aus dem Winterschlaf oder sind  noch gar nicht eingeschlafen. Dieser Halbschlafzustand ist extrem kraftraubend, zumal ihnen schon der heiße Sommer zugesetzt hat. Wer einen Igel im Garten hat, legt am besten Katzendosenfutter aus und stellt einen Napf mit Wasser auf. Milch ist für kleine oder geschwächte Igel tödlich, weil sie zu schwerem Durchfall führt. Igel unter 500 Gramm Körpergewicht sollte sich der Tierarzt ansehen.