Brandanschläge aus Fremdenhass

Von: Joa Bradtke
24.12.2015 - 09:31 Uhr
Landkreis Donau-Ries
In Wallerstein hat offenbar ein 22-Jähriger Feuer in zwei Häusern gelegt, in denen Menschen mit Migrationshintergrund leben.


Die Brandanschläge gestern abend auf zwei benachbarte Häuser in Wallerstein nördlich von Nördlingen sind offenbar aufgeklärt: Die Polizei hat einen Tatverdächtigen. Sie sagt, das Motiv könnte Fremdenhass sein. Der 22 Jahre alte Mann ist während der Löscharbeiten festgenommen worden. Wie berichtet, wurden zwölf Menschen verletzt, darunter sieben Jugendliche. Die Feuer waren in den Kellern gelegt worden. Nach Angaben der Ermittler sind die Bewohner deutsche Staatsbürger, allerdings nicht in Deutschland geboren.