Hoeneß: Antrag auf Halbstrafe

Von: Markus Heffner
22.12.2015 - 14:55 Uhr
Augsburg
Im Januar will das Landgericht Augsburg entscheiden ob Uli Hoeneß nur die Hälfte seiner Haftstrafe absitzen muss.

Ex-FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß will auf freien Fuß. Wie berichtet, stellte er schon im Herbst den Antrag auf vorzeitige Haftentlassung. Jetzt teilt das Landgericht mit, dass erst frühestens Mitte Januar mit der Entscheidung zu rechnen ist. Wird die seltene so genannte Halbstrafe gewährt, müsste Hoeneß nur eindreiviertel Jahre absitzen, der Rest würde zur Bewährung ausgesetzt. Der 63-Jährige könnte also schon frei sein. Im März 2014 war er wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Seit einiger Zeit schon ist er Freigänger – so darf er auch Weihnachten zu Hause verbringen.