Esswein und der Vogel

Von: Markus Heffner
23.12.2015 - 15:25 Uhr
Augsburg
Da hätte FCA Spieler Alexander Esswein doch lieder zweimal überlegt bevor er dem Schiedsrichter den Vogel zeigt. Das kostet ihn jetzt schlappe 6.000 Euro.

Der „Vogel“ kommt FC Augsburg Profi Alexander Esswein teuer zu stehen. 6.000 Euro muss er nun bezahlen. Somit hat er dem Urteil des Sportgerichts des Deutschen Fußball-Bundes zugestimmt. Esswein hat beim Spiel gegen den HSV dem Schiedsrichter Bastian Dankert den Vogel gezeigt, weil er dessen Entscheidung für einen Freistoß nicht akzeptieren wollte.

MELDUNG VOM 21.12.2015

FC Augsburg-Profi Alexander Esswein droht jetzt Ärger. Er hat beim Spiel gegen den HSV am Wochenende einem Schiedsrichter den Vogel gezeigt. Seiner Ansicht nach traf dieser eine Fehlentscheidung. Jetzt hat der DFB-Kontrollausschuss ein Ermittlungsverfahren gegen den Mittelfeldspieler eingeleitet.