Es ist wieder soweit:

Das Grillen kann beginnen!

Tolle Rezeptideen für Eure Grillparty.

Endlich ist die Grillsaison eröffnet. 

Um ein wenig Abwechslung auf Euren Rost zu bringen, stellen wir Euch jede Woche neue Grillideen vor. Ob Fleisch, Dips oder vegetarisch, hier findet Ihr Inspiration für Euren perfekten Grillabend.


Seht hier die Rezepte:

Schoko-Banane vom Grill (KW32)
schokobanane
Zutaten:
  • 1 Banane
  • Schokolade
Zubereitung:

Die Banane mitsamt der Schale der Länge nach einritzen und die Schokolade (Menge je nach Geschmack) hineinstecken. Die Banane in die nicht mehr glühenden, aber heißen Kohlen legen und warten, bis die Schale schwarz wird. Die Schokolade ist dann geschmolzen und die Banane schön weich.






Gegrillte Pide-Sandwiches (KW31)
pide
Zutaten:
  • 1 große Zwiebel  
  • 4–5 Stiel(e) Thymian  
  • 2 EL Öl  
  • 2 EL flüssiger Honig  
  • Pfeffer, Salz 
  • 75 g + 50 g weiche Butter  
  • 1 gestrichener EL Harissa (arabische Gewürzpaste; Tube) 
  • 1/2 Bund Petersilie  
  • 1 EL Meerrettich (Glas) 
  • 1 (ca. 500 g) ovales Fladenbrot  
  • 2 (à 200 g; 60 % Fett) Camemberts  
  • 2–3 EL Pesto (Glas; z. B. Seasonal Pesto) 
Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin goldbraun braten.  Den Thymian und die 2 EL Honig zugeben, kurz köcheln. Mit Pfeffer und wenig Salz würzen, vom Herd nehmen. Für die Harissabutter, 75 g Butter und Harissa verrühren und mit wenig Salz würzen. Für die Meerrettich-Petersilien-Butter, Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. 50 g Butter, Petersilie und Meerrettich verrühren anschließend mit wenig Salz würzen. Fladenbrot vierteln und jeweils waagerecht aufschneiden. Brot mit der Innenseite nach unten auf dem heißen Grill kurz anrösten. Camembert in Scheiben schneiden. Fladenbrot vom Grill nehmen. 2 untere Hälften mit Camembert Scheiben belegen, 1 davon mit Pesto beträufeln und 1 mit Honigzwiebeln belegen. Jeweils die oberen Hälften darauflegen und gut andrücken. Die übrigen 2 unteren Brot­hälften jeweils mit einer Buttersorte bestreichen, mit den oberen Hälften bedecken und gut andrücken. Brote auf dem heißen Grill nochmals von jeder Seite ca. 2 Minuten knusprig rösten und in Stücke oder Streifen schneiden. Fertig!





Jamaika-Drums mit Süßkartoffel-Salat (KW30)
chicken
Zutaten:
  • 2 Knoblauchzehen  
  • 1–2 rote Chilischoten  
  • 1 Bio-Limette  
  • 6 Stiel(e) Thymian  
  • 4 EL brauner Rum  
  • 2 EL Öl  
  • brauner Zucker 
  • Salz und Pfeffer 
  • 4 Hähnchenkeulen  
  • 600 g neue Kartoffeln  
  • 250 g Süßkartoffeln  
  • 2 EL Sesam  
  • 150 g Vollmilchjoghurt  
  • 3 EL Tahina (Sesampaste; türkischer Laden) 
  • 2 EL Limettensaft  
  • 1 Töpfchen Koriander   

Zubereitung:

Am Vortag Knoblauch schälen. Chili entkernen und waschen. Beides hacken. Limette waschen und die Schale abreiben & Fruchtsaft auspressen. Thymian waschen, trocken tupfen, Blättchen abzupfen. Vorbereitete Zutaten, Rum, Öl und 1 EL Zucker verrühren.
Keulen im Gelenk teilen, waschen, trocken tupfen. Marinade darüber gießen, zugedeckt über Nacht kalt stellen.
Kartoffeln und Süßkartoffeln zugedeckt in Wasser ca. 20 Minuten kochen. Sesam ohne Fett rösten. Joghurt, Tahina und Limettensaft verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Kartoffeln abgießen, schälen und würfeln. Mit der Soße mischen, ca. 30 Minuten ziehen lassen. Keulen mit Salz würzen und auf dem heißen Grill unter Wenden 20–30 Minuten grillen. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen, unter den Salat heben. Mit Sesam bestreuen. 





Gemüse-Feta-Päckchen (KW29)
feta
Zutaten:
  • 2   hellgrüne Spitzpaprika  
  • 2   Tomaten  
  • 4 Stiel(e)   Thymian und glatte Petersilie  
  • 2   Zweige Rosmarin  
  • Pul biber, Pfeffer 
  • 4 (à 200 g)  Stücke Feta  
  • 2 EL   schwarze Oliven (ohne Stein; z. B. Kalamata) 
  • 4 EL   Olivenöl  
  • Alufolie 
Zubereitung:

Ihr fangt damit an die Paprika zu putzen, waschen und in Streifen zu schneiden. Dasselbe macht ihr mit den Tomaten die schneidet ihr aber in Scheiben. Kräuter waschen und trocken schütteln. Blättchen und Nadeln abzupfen und hacken. Kräuter mit 1 TL Pul biber mischen.
Jeweils 1 Stück Feta auf ein großes Stück Folie legen. Feta mit ca. der Hälfte Kräutermischung bestreuen. Die Tomaten, Paprika und Oliven darauf verteilen. Mit der restlichen Kräutermischung bestreuen und mit Pfeffer würzen. Jeweils 1 EL Öl darüber träufeln. Die Folie hochnehmen und zu Päckchen zusammenfalten. Auf dem heißen Grill 10-12 Minuten garen.





Bananensplit vom Grill (KW28)
banana
Zutaten:
  • 6 Bananen  
  • 12 EL Ahornsirup  
  • 6 EL Erdnusskerne  
  • 18 Erdbeeren  
  • 9 EL Schokoladensoße  
  • 6 Kugeln Vanilleeis  

Zubereitung:

Bananen mit Schale längs halbieren und 6–8 Minuten auf der Schale goldbraun grillen. Mit Ahornsirup beträufeln. Erdnüsse grob hacken. Erdbeeren waschen, trocken tupfen und halbieren. Bananen auf Tellern anrichten, mit Erdnüssen und Erdbeeren verzieren. Mit Schokoladensoße beträufeln und mit Vanilleeis servieren.





Barbecue Spare Ribs mit Guacamole & Käse-Quesadilla (KW27)
spareribs
Zutaten:
  • 1 Zwiebel  
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer  
  • 3 Knoblauchzehen  
  • 5 EL Orangensaft  
  • 4 EL Honig  
  • 2 EL Öl  
  • 3 EL Ketchup  
  • 2 TL Worcestersauce  
  • 5 EL Sojasoße  
  • 2 kg Spareribs  
  • 2 große Avocados (à ca. 300 g) 
  • 2 TL Zitronensaft  
  • 1 rote Chilischote  
  • 100 g Vollmilch-Joghurt  
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • Zucker 
  • 1 Packung mexikanische Weizenmehlfladen (Soft Tacos) 
  • 150 g Goudakäse  
  • Alu-Grillschalen 
Zubereitung:

Zwiebel, Ingwer und 2 Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Mit Orangensaft, Honig, Öl, Ketchup, Worcestersauce und Sojasoße verrühren. Fleisch waschen, trocken tupfen, in Stücke (à 3–4 Knochen) teilen. Fleisch und Marinade in eine große Schüssel geben und gut mischen. Ca. 1 Stunde marinieren, dabei mehrmals wenden. Avocados halbieren, Kern entfernen. Fruchtfleisch aus der Schale lösen und grob schneiden. 1 Knoblauchzehe schälen und grob hacken. Avocados, Knoblauch und Zitronensaft pürieren. Chilischote putzen, längs einritzen, entkernen, waschen und hacken. Mit dem Joghurt unter das Avocadopüree rühren. Guacamole mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken.

Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2).

4 Weizenfladen auf ein Backblech legen und mit Käse bestreuen. Mit je 1 weiterem Fladen belegen, leicht andrücken. Im heißen Backofen 4–5 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist. Rippchen aus der Marinade nehmen. Auf dem heißen Grill unter Wenden kräftig anbraten. Dann in Grillschalen legen und auf dem heißen Grill weitere 10–15 Minuten zu Ende braten, dabei mehrmals mit Marinade bestreichen. Käse-Quesadillas auf dem Grill erhitzen. Dann in Tortenstücke schneiden. Mit Guacamole zum Fleisch reichen.





Veggi-Bohnenburger (KW26)
bohnenburger Zutaten:
  • 2 Dose(n)   (à 425 ml) Kidneybohnen  
  • 200 g   Möhren  
  • 1   rote Zwiebel  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • Salz, Pfeffer 
  • 1 TL Chiliflocken  
  • 50 g  + etwas Mehl  
  • 4 EL Salatmayonnaise  
  • 2   Tomaten  
  • 2 Stiel(e) Basilikum  
  • 2 EL Öl  
  • 4   Burgerbrötchen mit Sesam  
  • 4 EL Ajvar (Paprikazubereitung; Glas) 
  • Alufolie 

Zubereitung:

Zu allererst gebt ihr die bohnen in ein Sieb, spült und lässt sie gut abtropfen. Dann schält, wäscht und reibt die Möhren fein. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Hälfte Knoblauch beiseite stellen. Rest Knoblauch mit Bohnen, Möhren und Zwiebel mit dem Stabmixer grob pürieren.Mit Salz und Chiliflocken würzen und 50 g Mehl unterkneten. Jetzt formt ihr aus der Masse 4 dicke Frikadellen in Größe der Brötchen. In Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen und die Bohnenfrikadellen zugedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen.
Als nächstes wird der übrige Knoblauch mit Mayonnaise verrührt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen.
Die Bohnenfrikadellen auf ein Stück Alufolie legen und auf dem heißen Grill von jeder Seite 6-8 Minuten grillen. Für eine knusprigere Kruste, am Ende der Grillzeit mit Öl bestreichen. Burgerbrötchen aufschneiden und kurz auf dem Grill anrösten. Auf der unteren Hälfte der Burgerbrötchen die Knoblauchcreme verstreichen. Bratlinge darauflegen, mit Tomatenscheiben und Basilikum belegen. Ajvar darauf verteilen, schlussendlich mit den Brötchendeckeln belegen und sofort servieren.





Melonensalat (KW25)
melonensalat
Zutaten:
  • 1 kg Wassermelone
  • 500 g Zuckermelone, oder Charentais-Melone
  • 60 g schwarze Oliven, (in Öl, ohne Stein, abgetropft)
  • 400 g Salatgurken
  • 0.5 Bund Petersilie
  • 6 Stiele Minze
  • 4 El Zitronensaft
  • 7 El Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Feta

Zubereitung:

Melonen halbieren, entkernen, das Fruchtfleisch in Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Oliven dazugeben. Die Gurken streifig schälen, längs halbieren, entkernen und ebenfalls in Stücke schneiden.
Petersilien- und Minzblättchen von den Stielen zupfen und grob schneiden. Feta in kleine Würfel schneiden. Zitronensaft und Öl mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles in die Schüssel geben, vorsichtig mischen und auf eine Platte geben. 




Brasilianische Fleischspieße mit Caipirinha-Marinade und Kaffee-Rub (KW24)
fleischspieße
Zutaten:
  • 3 Bio-Limetten
  • 3 EL brauner Zucker
  • 2 EL Edelsüßpaprika
  • 8 EL Olivenöl
  • 2 EL (ca. 20 g) geröstete Kaffeebohnen
  • 1 EL Chiliflocken
  • 6 Wacholderbeeren
  • 1 kg Hähnchenfilet
  • 1 kg Schweinenackensteaks
  • 1 kg Hohe Rippe
  • Salz
  • 12 lange Metallspieße

Zubereitung:

Für die Caipirinha-­Marinade Limetten heiß waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Limettensaft auspressen. 2 EL Zucker, Paprikapulver, 6 EL Öl, Limettenschale und -saft verrühren.
Für den Kaffee-Rub Kaffeebohnen, Chili, Wacholder und 1 EL Zucker im Mörser (oder in einem Universalzerkleinerer) sehr fein zerkleinern.
Gesamtes Fleisch waschen, trocken tupfen und getrennt in dicke Streifen schneiden. Hähnchen- und Schweinefleisch mit der Caipirinha-Marinade und Rindfleisch mit dem Kaffee-Rub mischen. Gesamtes Fleisch mindestens 1 Stunde kalt stellen. Fleisch getrennt auf 12 Spie­ße stecken. Als erstes Hähnchen- und Schweinefleischspieße auf dem heißen Grill rundherum ca. 12 Minuten grillen. Währenddessen Rindfleischspieße mit 2 EL Öl einstreichen und ebenfalls rundherum 8–10 Minuten grillen. Mit Salz würzen. 




Barbecue – Schichtsalat (KW23)
schichtsalat
Zutaten:
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Eisbergsalat
  • 300 g Tomaten
  • 1 Dose Mais, (140 g Abtropfgewicht)
  • 60 g mittelalter Gouda
  • 200 g Schmand
  • 3 El neutrales Öl
  • 450 g gemischtes Hack
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Taco-Chips
  • 6 Stiele Koriandergrün
  • 150 ml Barbecue-Sauce
  • 1 Limette

Zubereitung:

Zwiebel in feine Würfel schneiden. Den Salat putzen und in Streifen schneiden. Anschließend müsst Ihr von den Tomaten den Stielansatz entfernen und die Tomaten in grobe Stücke schneiden. Jetzt den Mais in einem Sieb abtropfen lassen, den Käse raspeln und zum Schluss den Schmand glatt rühren.
Nun müsst ihr Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Hack darin bei mittlerer bis starker Hitze krümelig und braun anbraten. Die Ziebeln zugeben und 2 Min. mitbraten. Mit Salz und Pfeffer beliebig würzen und abkühlen lassen. Hack, Salat, Tomaten, Mais, Käse, Taco-Chips und die abgezupften Korianderblätter mit Barbecue-Sauce und Schmand in einer großen oder in mehreren kleinen Schüsseln schichten. Zwischendurch mit einigen Spritzern Limettensaft beträufeln.




Garnelen mit Papaya – beurre blanc (KW22)
garnelen
Zutaten:
  • 170 g Butter
  • 1 Schalotten
  • 2 El Wermut
  • 1 El Weißweinessig
  • 80 ml Fischfond
  • 1 reife Papaya, (ca. 250 g)
  • 12 Riesengarnelen, (à ca. 160 g, mit Schale und Kopf)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 El Limettensaft 

Zubereitung:
 
Zu allererst schneidet ihr 150g Butter in kleine Würfel und stellt sie kalt. Die Schalotte wird in feine Ringe geschnitten. Die restliche Butter wird in einem Topf zerlassen in der die Schalotten bei mittlerer Hitze glasig gedünstet werden. Wein, Wermut, Essig und Fond zugießen und bei starker Hitze auf 70ml einkochen. Das alles wird nun in ein feines Sieb in einen Topf gegossen.
Anschließend schält, entkernt und schneidet die Papaya grob in Würfel. Im Rührbecher mit dem Schneidestab wird alles fein püriert. Die Garnelen werden längs halbiert, von ihren Innereien befreit, unter kaltem Wasser kurz abgespült und bis zum Grillen kalt gestellt. Kurz vor dem Servieren die Weinreduktion kurz aufkochen und Butterwürfel mit dem Schneebesen nach und nach unterschlagen, WICHTIG: die Reduktion darf nicht mehr kochen! Die Papaya zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Garnelen mit Limettensaft beträufeln und auf der Schnittseite auf den heißen Grill legen. 1 Minute garen und wenden. Je 1 El Sauce auf die Garnelen geben und 1-2 Minuten weitergaren. Sofort mit dem Reissalat servieren, et voilá fertig!