Von: Nick am Nachmittag
20.10.2017 - 13:45 Uhr

Nächstes Heimspiel: Augsburg vs. Düsseldorf

Zum Duell zwischen Platz sieben und zehn kommt es heute Abend im Curt-Frenzel-Stadion. Nachdem die Panther am vergangenen Sonntag trotz starker Leistung leer ausgingen, wollen die Jungs von Trainer Mike Stewart heute alles daransetzen, gegen einen voraussichtlichen Konkurrenten im Kampf um die Playoffs drei wichtige Punkte einzufahren.

DIE FORMKURVE

Der DEG musste am vergangenen Wochenende zwei Niederlagen quittieren, wobei vor allem das 2:3 n. V. im Derby gegen den Erzrivalen Kölner Haie besonders schmerzhaft gewesen sein dürfte. Bei der 0:2-Niederlage gegen den ERC Ingolstadt blieb der bislang recht durchschlagskräftigen Offensive zum ersten Mal in dieser Saison ein Erfolgserlebnis verwehrt.

DAS DUELL

Beide Teams trafen bereits am ersten Spieltag dieser Saison aufeinander. Die Panther konnten damals mit einem 4:2-Sieg drei Punkte aus dem Rheinland entführen. Die Augsburger Tore steuerten Evan Trupp, Michael Davis und Trevor Parkes (2) bei, für die DEG trafen Darryl Boyce und der ehemalige Panther Daniel Weiß. Die jüngere Bilanz spricht generell für den AEV: Fünf der letzen sechs Begegnungen konnten die Panther für sich entscheiden und selbst bei der 2:3-Niederlage im vergangenen Februar nahmen sie nach Penaltyschießen noch einen Punkt mit nach Hause.

DIE TOPSPIELER

Das Tor der DEG hütete im ersten Spiel noch Nachdem sich Goalie Mathias Niederberger eine Unterkörperverletzung zuzog, entschieden sich die Düsseldorfer Verantwortlichen zu einer Nachverpflichtung und sicherten sich die Dienste von Dan Bakala. Der Kanadier hatte die letzten drei Spielzeiten in der ersten und zweiten schwedischen Liga verbracht und konnte in den ersten beiden Partien im DEG-Trikot bereits seine Klasse andeuten. Alexander Barta scheint seine Form nach einer für ihn enttäuschenden letzten Spielzeit wiedergefunden zu haben: Mit fünf Toren und sechs Vorlagen führt er aktuelle die interne Scorer-Wertung an. Seine letztjährige Gesamtleistung von 12 Punkten hat er nach 13 Spielen fast schon erreicht. Maximilian Kammerer, Rookie des Jahres 2017, scheint seine starken Leistungen aus der Vorsaison zu bestätigen und hat bereits drei Tore und fünf Assists gesammelt. Punktbester DEG-Verteidiger ist aktuell Bernhard Ebner mit zwei Treffern und sieben Vorlagen.

DER TRAINER

Nach drei Jahren als Cheftrainer der Düsseldorfer EG musste Christof Kreutzer seinen Posten räumen. Nachfolger ist der langjährige DEL-Profi Mike Pellegrims, der in seiner aktiven Karriere über 500 Spiele für die Adler Mannheim, Berlin Capitals, DEG Metro Stars und Kassel Huskies bestritten hat. Als Trainer kann er auf fünf Spielzeiten als Assistent von Pavel Groß in Wolfsburg sowie auf eine Saison als Head Coach des Klagenfurter AC in Österreich zurückblicken.

AM RANDE DER BANDE

Bei der Düsseldorfer EG fehlen neben Mathias Niederberger auch Tim Conboy und Daniel Weiß +++ Der Einsatz von Neuzugang Rob Bordson ist fraglich +++ Dan Bakala hat nach drei Spielen einen Gegentorschnitt von 2,00 und eine Fangquote von 92,4 % +++

Foto: Sport in Augsburg